Forum Übersicht - Austausch von Tipps, Infos, Ideen und mehr..
#1

Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 14:40
von jennicita • Sugarbaby
| 101 Beiträge

Meiner Schwiegermutter wollte ich was ganz Besonderes zum Geburtstag machen, leider habe ich wahrscheinlich wegen der Hitze mehrere Probleme gehabt. Irgendwo hat die Füllung Fluchtwege gefunden und in der Nacht wollte sie sich rausschleichen. Als ich morgens aufwachte, waren überall Beulen in der Fondantdecke und mehrere "offene Wunden" wo die Füllung sich durch das Fondant gefressen hat. Diese Stellen habe ich versucht mit Blättern abzudecken und im Endfoto sieht die Torte gar nicht so desaströs aus. Ein Blick auf das andere Foto und es ist aber alles klar zu erkennen.

Meine Schwiegermutter fand sie natürlich wunderschön aber ich bin froh, wenn der Tag vorbei ist und die Torte gegessen!

Jenny

Angefügte Bilder:

Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial.
- Albert Einstein


nach oben springen

#2

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 14:48
von cocoon • Sugarbaby
| 52 Beiträge

Deine Schwiegermutter hat recht, sie ist trotzdem sehr schön

Was hattest du denn als Füllung drin, und unter dem Fondant ?


LG, Andrea

http://www.lijali.com/index.php


nach oben springen

#3

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 14:56
von NellyGrau • Icing Queen/Icing King
| 1.130 Beiträge

Schade, die Torte war echt spitze, obwohl sie auch auf dem zweiten Foto toll aussah. Aus diesem Grund mache ich bei diesen Wetter nur trockenkuchen mit Marmeladen oder Obstfüllungen.

LG

Nelly Grau



nach oben springen

#4

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 15:08
von jennicita • Sugarbaby
| 101 Beiträge

Danke. Unter dem Fondant war eine Erdbeerfüllung mit einer Erdbeer Buttercreme. Durch die Hitze ist die Buttercreme einfach zu weich geblieben/geworden und ich überlege auch ob es vielleicht zu viel Füllung war. Nächstes Mal werde ich versuchen, die Torte einen Tag früher anzufangen, damit alles noch übernacht in den Kühlschrank kann, bevor die Fondantdecke draufkommt. Dieses Mal habe ich sie einfach 20-30 Minuten im Tiefkühlfach gelassen, damit das Äussere fester wird. Ich glaube aber, dass ich sie wirklich durch und durch kühl gebraucht hätte. Die Creme ist dieses Mal zu schnell wieder aufgeweicht.

Aber so ist es - irgendwann musste das passieren, oder? So lang ich von den Fehlern lerne, ist die Tragödie nicht ganz so schlimm.

Jenny


Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial.
- Albert Einstein


nach oben springen

#5

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 16:44
von Jacomo • Tortentante/onkel
| 858 Beiträge

Hallo Jenny!

Ich würd es eher ein liebevolles Desaster nennen. Nein ehrlich bis auf die paar Auslaufstellen ist doch alles sehr schön geworden. Hättest dich ruhig trauen können den Kuchen samt Fondantdecke in den Kühlschrank zu stellen. Wäre mit Sicherheit nix passiert. Fast die meisten Fondantsorten halten das ganz gut aus. Die Buttercreme muss natürlich schon richtig fest sein, bevor man den Fondant auflegt. Ich nehme oft dunkle Schokoganache und lass sie über Nacht im Kühlschrank trocknen, das geht fast immer gut. Bei der Tiefkühlgeschichte ist noch zu erwähnen, wenn du dann den Kuchen in die sehr warme Umgebungsluft stellst, bildet sich ratz fatz Kondenswasser auf dem Oberfläche und die hat dann wahrscheinlich deinem Fondant so zu gesetzt.
Allerdings hatte ich vor einigen Wochen auch so einen kleinen Zwischenfall...hier gab es ein Gewitter und ich hatte grad eine zweistöckige Hochzeitstorte in Arbeit. Ganz toll...Das Überziehen ging noch, dann wurde der Fondant aber flüssig auf der Oberfläche...Seenplatte!
Also hab ich dann alles bei größtmöglicher Kühlung über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Überall Salznäpfchen im Kühlschrank verteilt und zum Glück ging bei der Übergabe alles gut.

Beim nächsten Mal wird alles besser

Ganz liebe Grüße Jacqueline

P.S. und wenn du Fondant nehmen willst der mit Feuchtigkeit besser klar kommt, dann nimm am besten gleich MTT oder Calebaut.



zuletzt bearbeitet 08.07.2010 16:45 | nach oben springen

#6

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 20:19
von nostra06 • Icing Queen/Icing King
| 3.224 Beiträge

Die Torte ist trotz Missgeschick wunderschön anzusehen.
Mir gefällt sie richtig gut.

LG, Rosy


nach oben springen

#7

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 08.07.2010 20:53
von soraya • Sugarbaby
| 127 Beiträge

auwei,
aber hast du doch trotzdem noch gut hinbekommen! Also, wenn man es nicht wüsste.... Ich finde sie schön.
lg
Ulrike


nach oben springen

#8

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 10.07.2010 06:44
von Fondanti • Tortentante/onkel
| 666 Beiträge

Ich finde die Torte wunderschön.
Muss jetzt bei 33 Grad im Schatten auch eine Geburtstagstorte machen, werde sie aber nach der Anleitung von Pippilotta machen und alle Creme mit Kuchen "einsperren" und aussen rum eine Ganache. Hoffe das klappt.
Werde auch den Calebaut nehmen, der wird zwar auch ein wenig feucht, wenn er aus dem Kühlschrank kommt, trocknet aber sehr schnell ab.
LG - Uschi


http://www.tortenharmony.weebly.com


nach oben springen

#9

RE: Kleines Desaster

in Geburtstag-Erwachsene 11.07.2010 01:18
von Andel66 • Cakeicer
| 447 Beiträge
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manimaran
Forum Statistiken
Das Forum hat 68853 Themen und 773076 Beiträge.

Besucherrekord: 851 Benutzer (08.11.2015 19:30).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen