Forum Übersicht - Austausch von Tipps, Infos, Ideen und mehr..
#1

Tauftorte zweistöckig mit Baby

in Besondere Anlässe 1. 21.10.2012 08:00
von SilikumBa • Sugarbaby
| 80 Beiträge

Hallo,
ich habe für eine Bekannte zur heutigen Taufe ihrer Tochter eine Tauftorte gemacht. Ich selbst finde sie inzwischen nicht mehr so schön, aber die Familie hat sich sehr gefreut.

Die obere Torte (ca. 16 cm) ist ein Schokoladenkuchen mit Schokoganache und die untere (26 cm) ist ein Biskuit mit der Himbeerganache hier aus dem Forum. Der Fondant ist ein MMF.

Leider ist das gelb der oberen Torte nicht so schön, denn der Fondant war zu dünn, weil nicht mehr genug da war.

Allerdings habe ich noch nie unter so schrecklichen Umständen einen Kuchen machen müssen. Wir renovieren gerade die Küche und bekommen eine neue. Da auch die Wände und der Fußboden neu gemacht werden, wurde die alte Küche schon am Freitag entfernt und ich musste die Torte gestern im Wohnzimmer am Esstisch fertig stellen. Alles was sich so in den Küchenschränken befindet, ist derzeit in Kisten in der Garage verstaut und für Wasser ist das Bad zu benutzen. Außerdem musste zwischendurch auch noch gegessen werden, sodass es viel hin und hergeräume gab. Dafür bin ich sicher einige Kilometer abgelaufen.

So, nun bin ich gespannt, was ihr zu sagen habt. Bitte seid nicht zu streng :-)

LG,
SilikumBa


nach oben springen

#2

RE: Tauftorte zweistöckig mit Baby

in Besondere Anlässe 1. 21.10.2012 11:05
von Schokofee84 • Icing Queen/Icing King
| 1.535 Beiträge

Hallo,

die Idee an sich finde ich gar nicht schlecht. Sogar echt schön!Den Teddy find ich ganz gelungen, das Baby auch. Auch die Deko ist süß.

Und die widrigen Umstände, dass du da nicht abgesagt hast, HUt ab.

Also das gelb sieht auf den Fotos lindgrün aus. Deswegen kann man das jetzt nicht so beurteilen, aber ich hätte vielleicht eher weiß und rosa kombiniert, wäre sicher auch weniger Aufwand gewesen (wegen des Färbens).

Dass der Fondant etwas huckelig ist, hast du sicher selbst gesehen. aber ich glaube, das liegt am Darunter?

Ansonsten bin ich begeistert, dass dein selbstgemachter MMF sehr glatt aussieht, wie hast du denn die Masse so gut hinbekommen? (Ich habe es einmal versucht und hatte danach einen Klebebollen für den Mülleimer).

Insgesamt doch ein schönes Werk und die Familie freute sich, also Ziel erreicht. Gratuliere, dass du das hinbekommen hast ohne Davonzulaufen (wegen des Umzugs);)!
Ich bin gespannt, was du uns noch so um die Ohren hauen wirst!


Schokoladige Grüße,

Caro

Mitglied imVerband deutscher Tortenkunst

www.mitliebegebacken.blogspot.com


nach oben springen

#3

RE: Tauftorte zweistöckig mit Baby

in Besondere Anlässe 1. 21.10.2012 17:23
von SilikumBa • Sugarbaby
| 80 Beiträge

Hallo Caro,

Danke für die gar nicht so schlimme Kritik :-)

Das mit der Küche wusste ich übrigens noch nicht, als ich die Torte versprochen und vorbereitet habe. Es war eigentlich erst ein späterer Ausbau geplant. Und dann hatte ich die meisten Dekoteile schon fertig, als der Termin geändert wurde. Deshalb habe ich die Kuchen noch schnell vor dem Küchenausbau gebacken und musste ja "nur noch" umhüllen und die Deko aufkleben. Aber bei meiner Planung im Kopf geht irgendwie immer alles einfacher und schneller als es dann tatsächlich dauert :-)

Unter dem oberen Kuchen war eine Schokoganache, die mir etwas zu weich geworden ist. Irgendwie habe ich dafür die richtigen Verhältnisse von Sahne und Schokolade noch nicht raus. Sonst ist sie mir immer zu fest, also habe ich es diesmal anders gemacht und es wurde zu weich. Tja, ich probier halt weiter.

Mit der Herstellung des MMF habe ich kein Problem, auch das Färben war nicht schwer, weil ich gleich bei der Herstellung die Farbe zugegeben habe. Ich habe beim Ausrollen allerdings gemerkt, dass ich auch nicht so gut geknetet hatte, weshalb doch etwas mehr Luftbläschen im Fondant waren. Mit dem selbstgemachten Gelatinefondant komme ich wiederum nicht so gut klar. Ich finde er klebt mehr und reißt schneller. Dafür trocknet er dann sehr schnell aus, sodass man Dekoteile damit eigentlich nicht machen kann.

Mein nächster Kuchen kommt auch schon bald, denn der muss bis Mittwoch fertig sein. Der Kuchen ist bereits gebacken und im Tiefkühlschrank. Die Dekoteile sind auch schon fertig, aber wie ich das Gesamtwerk in dem Chaos und alles nach der Arbeit hinbekommen soll, weiß ich noch nicht. Aber meine Oma wird 70 und will ihren Nachbarn unbedingt eine Motivtorte präsentieren. Hierfür habe ich diesmal einen Marshmallow-Gelatinefondant vorbereitet. mal sehen, wie es sich mit diesem arbeitet.

LG,
SilikumBa


nach oben springen

#4

RE: Tauftorte zweistöckig mit Baby

in Besondere Anlässe 1. 21.10.2012 21:12
von Schokofee84 • Icing Queen/Icing King
| 1.535 Beiträge

Hey, also und nach welchem Rezept machst du den MMF? Und wo drinne? :)

Wegen Ganache: Also ich nehm immer Zartbitter, obwohl das bei weißem Fondant eigentlich doof ist, aber wegen der Süße... Ich mach auf einen Becher Sahne 200 g Schokolade (das ist weniger, als die anderen empfehlen), schlage sie aber nach dem Abkühlen auf.

Dann ist sie mir meistens noch zu weich und ich tu sie in den Kühli, vergesse sie dort und wenn ich sie dann raufschmieren will, ist sie schon bröselig und ich muss mit der Teigkarte und warmen Wasser wieder glätten. Danach kommt die umstrichene Torte in den Kühli, weil wenn ich den Fondant zu früh drauflege, dann säuft er ab. Das ist mir schon so fot passiert. Manche machen die eingestrichene Torte auch erst über Tag oder nachts in den Kühli und decken erst nach vielen Stunden ein.


Schokoladige Grüße,

Caro

Mitglied imVerband deutscher Tortenkunst

www.mitliebegebacken.blogspot.com


nach oben springen

#5

RE: Tauftorte zweistöckig mit Baby

in Besondere Anlässe 1. 22.10.2012 20:59
von SilikumBa • Sugarbaby
| 80 Beiträge

Hallo Caro,
das Rezept für den MMF ist aus der CK Datenbank, aber die Menge auf eine Tüte Marshmallows angepasst, also 300g Marshmallows, 2 EL Wasser und ca. 670 g Puderzucker (Hier wiege ich nicht ab, sondern stelle drei Päckchen bereit und verwende vom Dritten nicht alles). Ich schmelze die Marshmallows in einer Glasschüssel in der Mikrowelle, dann siebt man ein Päcken Puderzucker auf die Arbeitsfläche, dann kommen die Marshmallows drauf (mit einem Esslöffel rauskratzen), dann wieder ein Päckchen Puderzucker drüber gesiebt und dann mit gefetteten Teigkarten den Puderzucker mit den Marshmallows verkneten. Wenn es nicht mehr so klebrig ist nehme ich die Hände und füge nach und nach noch Puderzucker hinzu, bis mir die Konsistenz richtig erscheint. Ich mag am MMF, dass man ihn gut in der Mikrowelle wieder schön weich bekommt, er schmeckt mir besser als die verschiedenen Gelatinefondants, die ich bisher hatte, und er ist mir noch nie gerissen beim Eindecken. Auch Dekoteile kann man toll hiermit machen, und die sind dann nicht so hart, sondern immer noch ein wenig geschmeidig. Es bricht so auch nichts so schnell ab. Besonders die Rosen aus MMF mag ich, die kann man nämlich auch komplett aufessen. In meinem Profilbild kann man aktuell meine MMF Rosen sehen. Leider ist das ganz schön klein, aber ich sehe gerade nicht, ob ich bei einer Antwort ein Foto beifügen kann.

Wegen der Ganache, werde ich demnächst auch dein Verhältnis nochmal probieren, diesmal hatte ich nur 150g Zartbitterschokolade auf 200g Sahne. Ich hatte den Kuchen auch im Kühlschrank, habe dann aber nochmal eine weitere Schicht Ganache draufgemacht. Allerdings werde ich mir das mit dem Wasser und der Teigkarte jetzt auch merken und nächstes Mal versuchen, denn die Ganache hatte schon nach dem Trocknen ein Paar Klümpchen.

LG,
SilikumBa


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 68612 Themen und 771641 Beiträge.

Besucherrekord: 851 Benutzer (08.11.2015 19:30).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen