Forum Übersicht - Austausch von Tipps, Infos, Ideen und mehr..
#1

Beerentorte

in Kulinarische Kunstwerke 22.07.2013 12:01
von Diamaus • Tortentester | 16 Beiträge

Hallo :))

Meine Schwägerin hatte wieder einmal Geburtstag und sie wünschte sich eine fruchtige Torte, bei denen tue ich mir immer total schwer irgendwie :)
Im letzten Moment habe ich dann ein super Rezept gefunden, was ich noch ein bisschen umgewandelt habe und dann ist diese Torte entstanden :)) Mir selbst war durch den Kakaoanteil der dunkle Boden zu "bitter", jedoch war die Kombination mit der süßen Topfenbeerencreme und dem säuerlichen Himbeergelee ganz okay :) Es hat jedem geschmeckt, nur ich selbst war wiedermal sehr kritisch :))

Anbei Fotos :))



LG Dia


nach oben springen

#2

RE: Beerentorte

in Kulinarische Kunstwerke 24.07.2013 15:06
von reissverschluss • Cakeicer
| 260 Beiträge

Hallo,
die Torte sieht sehr lecker aus.
Kann ich wohl das Rezept bekommen?
LG.Kara


nach oben springen

#3

RE: Beerentorte

in Kulinarische Kunstwerke 24.07.2013 20:43
von Diamaus • Tortentester | 16 Beiträge

Hallo Kara,

Ja natürlich :))

Ich selbst habe den schokoboden ein bisschen zu bitter gefunden, jedoch habe ich bei der Creme um einiges mehr Zucker genommen und dann hat es sich ausgeglichen :) hatte auch irgendwie beim einkaufen auf die Sahne vergessen und hab diese auch weggelassen und es war trotzdem lecker und gehalten hat sie auch :) habe auch die Heidel-, Him-, und Erdbeeren gleich unter die Topfenmasse gemischt, weil ich die Mischung liebe:) sowohl beim schokoboden als auch bei der Creme hab ich doppelte Masse gemacht, hatte einen tortenring mit 26 Durchmesser und ich stehe auf höhere torten :)) u.a. Habe ich auch das himbeergelee als ganzes auf die Torte gegeben und es ist nichts übergeblieben :)) weil ich Vanille nicht mag hab Ichbewusstsein auch überall weggelassen :) trotz den ganzen Änderungen ist es geworden :)

Zutaten:

Schokoboden:
90 g Mehl
100 g Zucker
50 g dunkle Schokolade (Valrhona 60%)
40 g Butter
30 g dunkles Kakaopulver ungesüßt (z.B. Bensdorp)
3 g Natron
3 g Backpulver
135 g Milch
1 EL Rum
1 Ei
Prise Salz

Creme:
100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
250 g Magerquark
100 g Sahne
1 1/2 bis 2 Blatt Gelatine
2 EL Milch
1/2 Vanilleschote, nur die Samen
3 EL Zucker

Beerengelee:
300 g Tiefkühl-Himbeeren
1 EL Brombeerlikör
Zucker nach Belieben
1/2 Vanilleschote ohne Samen
1/2 bis 1 Blatt Gelatine (die Gelatineangabe gilt für 12EL des fertigen Fruchtpürees, den Rest hebe ich für die nächste Torte auf, oder esse ihn mit Joghurt)

2 Hand voll gemischte frische Beeren

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ei und Zucker schaumig schlagen während Schokolade und Butter im Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Alle trockenen Zutaten mischen und Rum mit Milch vermischen. Schokoladenbutter unter die Eimasse rühren. Im Wechsel trockene und flüssige Zutaten nach und nach unterrühren. In eine gefettete und bemehlte Springform gießen und ca. 35 bis 40 min bei 180 Grad backen. Stäbchenprobe. 10 min in der Form auskühlen lassen, dann vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig abkühlen lassen und dann mit einem Konditormesser oder einem langen dünnen Messer (z.B. Brotmesser) einmal durchschneiden, sodass 2 gleichmäßige dünne Böden entstehen. Evtl. an der Oberseite etwas begradigen.

Für die Creme Frischkäse, Quark, Zucker und Vanillesamen gründlich verrühren und etwas stehen lassen, damit sie Raumtemperatur annimmt. Das verhindert, dass später die Gelatine schlieren zieht. Die Gelatine in kaltem Wasser 5 min einweichen, anschließend in der Milch bei niedriger Hitze auflösen. Vom Herd ziehen und 2 EL Quarkcreme unter die Gelatine rühren. Nocheinmal 2 EL Creme dazu und verrühren. Die Gelatine sollte dadurch abgekühlt sein. Jetzt kann man sie unter die restliche Quarkcreme rühren. In den Kühlschrank stellen bis die Creme leicht andickt (ca. 30 bis 40 min). Zum Schluß die steifgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Einen der abgekühlten Böden gleich essen oder einfrieren. Den anderen in einen Tortenring geben. Darauf die Creme verteilen und glatt streichen. Ab in den Kühlschrank damit die Creme fest wird. Das dauert einige Stunden oder am besten über Nacht.

Wenn die Creme fest ist für das Beerengelee die Himbeeren mit 4 EL Zucker und der ausgekratzten Vanilleschote im Topf bei mittlerer Hitze auftauen lassen, Brombeerlikör dazu und erhitzen bis die Beeren weich sind. Pürieren und mit einem Gummispatel durch einen feinen Sieb streichen, um die Kernchen zu eliminieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 10 bis 12 EL des Fruchtpürees zurück in den ausgespülten Topf geben und die ausgedrückte Gelatine bei schwacher Hitze darin auflösen. Den Rest des Pürees bewahre ich im Kühlschrank auf und esse es mit Joghurt oder Quark.

Viel Spass beim Backen und lass es dir schmecken :)

LG Dia


nach oben springen

#4

RE: Beerentorte

in Kulinarische Kunstwerke 28.07.2013 17:49
von reissverschluss • Cakeicer
| 260 Beiträge

Hallo ,
du warst ja flott.
Vielen Dank für das Rezept und die damit verbundene Mühe.
Ich mache mich nächste Woche ans Werk, dann liegt ein Geburtstag an.
LG.Kara


nach oben springen

#5

RE: Beerentorte

in Kulinarische Kunstwerke 29.07.2013 12:50
von Diamaus • Tortentester | 16 Beiträge

Bitte gerne :)
Gutes gelingen :)

LG Dia


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: geli
Forum Statistiken
Das Forum hat 68767 Themen und 772624 Beiträge.

Besucherrekord: 851 Benutzer (08.11.2015 19:30).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen