Forum Übersicht - Austausch von Tipps, Infos, Ideen und mehr..

Werbeanzeige
#16

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 12.02.2007 15:42
von Jette • Tortentante/onkel
| 747 Beiträge
Hallo Fato,

also ich bin ja auch noch nicht so lange dabei — und ich habe bis jetzt nur den Marshmallow-Fondant gemacht. Das ging total gut! Den konnte ich richtig dünn ausrollen. Ich habe beim Kneten aber auch immer noch einiges an Pflanzenöl mit reingeknetet. Das ist zuerst ein bisschen flutschig, aber es trocknet später ganz gut, so dass es nicht mehr ölig aussieht. Auf jeden Fall ist das eine schön geschmeidige Masse!


zuletzt bearbeitet 12.02.2007 15:42 | nach oben springen

#17

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 12.02.2007 15:50
von fato • Sugarbaby
| 170 Beiträge

Danke für den Tipp Jette. Hast Du denn für mich noch das genauer Rezept und die Verarbeitung hierfür? Das wäre superlieb. Ich würde es nämlich wirklich gern nochmal mit dem Fondantüberzug probieren.

Nehmt Ihr eigentlich irgendeine spezielle Rolle zum ausrollen oder ein einfaches Nudelholz?


ciao ciao

fato
nach oben springen

#18

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 12.02.2007 16:46
von Jette • Tortentante/onkel
| 747 Beiträge

HALLO FATO,

das Rezept ist von Grandisis/Dianes Homepage (http://www.kunstamkuchen.de):

Marshmallow Fondant

450g Marshmallows (weiße)
1 Kg Puderzucker
3 Esslöffel Wasser

In einer grossen microwellenfesten Schüssel die Marshmallows und das Wasser schmelzen. Zwei- bis drei- mal ca. dreißig Sekunden bei 600 Watt reicht meistens. Achtung, einige Marshmallows halten noch ihre Form , sind aber trotzdem heiß und geschmolzen . Oder wenn keine Microwelle vorhanden ist , die Zutaten in einer Schüssel über heißem Wasser schmelzen .Zuerst die Hälfte des Zuckers gut einmischen , dann die zweite Hälfte einkneten . Zu einem glatten Ball formen und luftdicht in Klarsichtfolie einwickeln . Dieser Fondant lässt sich leichter kneten und ausrollen wenn er leicht erwärmt ist . ---

Ich wiege den Zucker nicht genau ab, sondern tue soviel dazu, bis das Zeug nicht mehr klebt. Und immer kneten, kneten, kneten . . . und dann gebe ich noch etwa Öl dazu und knete wieder alles gut durch. Habe gerade eben wieder einen großen Klumpen gemacht. Mmmh, das ist sooo lecker (aber sehr süß!) KÖSTLICH!! Ich habe festgestellt, dass ich das mit einer Holzrolle besser ausrollen kann, als mit meiner Rolle aus Metall/Edelstahl.



nach oben springen

#19

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 16.02.2007 18:42
von lenjo • Icing Queen/Icing King
| 1.221 Beiträge

Hallo Fato,

klasse Deine Puppentorte!

LG Iris


nach oben springen

#20

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 17.02.2007 20:56
von fato • Sugarbaby
| 170 Beiträge

Danke Iris.


ciao ciao

fato
nach oben springen

#21

RE: meine erste B*a*r*b*i*e Torte

in Geburtstag-Kinder 17.02.2007 22:43
von Claudia • Administrator
| 7.396 Beiträge

Hallo Fato,
habe gerade gesehen, dass Du mit dem Schnellen Fondant Probleme hattest. Dies war auch mein erster selbstgemachter Fondant und ich habe auch an meinen Fähigkeiten gezweifelt. Scheint also kein Anfänger-Fondant zu sein. Schade, dabei ist er so einfach in der Herstellung.


Viele Grüße
Claudia
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hanni86
Forum Statistiken
Das Forum hat 68430 Themen und 770418 Beiträge.

Besucherrekord: 851 Benutzer (08.11.2015 19:30).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen