Forum Übersicht - Austausch von Tipps, Infos, Ideen und mehr..
#1

Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 19.04.2012 14:44
von macaron • Sugarbaby
| 78 Beiträge

Meine kleine Cousine wurde anfang des Monats 1 Jahr alt. Natürlich wollte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr die erste Geburtstagstorte zu fabrizieren und es sollte alles schön rosa werden...
Ich muss dazu sagen dass ich mit Fondanttorten noch nicht viel Erfahrung habe (habe bisher nur eine "Augentorte" für die Praxis meiner Mutter und eine "Geschenktorte" gemacht). Dennoch hatte es in den bisherigen Versuchen eigentlich ganz zufriedenstellend geklappt und deswegen bin ich recht unbeschwert an die Sache rangegangen.
Zunächst habe ich die Blütenpaste und den Fondant (nach Rezept von Monika-Tortentante) hergestellt und das hat eigentlich supergut funktioniert. Ich war mit dem Ergebniss total zufrieden.
Als Torte habe ich eine Wickeltorte gemacht die ich mit Joghurette-Ganach füllen wollte. Die Ganach hat gut geschmeckt, hatte aber nach dem Kühlen und Aufschlagen eine merkwürdige Konsistenz, so als wäre sie geronnen?!
Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht und habe sie (leider) trotzdem zum Einstreichen verwendet. Am nächsten Tag musste ich leider feststellen, dass das keine gute Idee war, da durch die Konsistenz der Ganach die Oberfläche der Torte nicht ebenmäßig wurde (es enstanden so zusagen winzige Krater...).
Naja natürlich hatte ich keine Zeit mehr und musste die Torte wie sie war Eindecken.
Dazu habe ich den selbstgemachten Fondant sehr lange geknetet (wie in der Anleitung beschrieben) und dann sehr dünn ausgerollt.
Als ich ihn dann über die Torte legen wollte begann das Desaster: Zunächst einmal war beim Glattstreichen der Oberfläche klar, dass der Fondant die Krater der Ganache nicht abdecken würde, zum anderen klappte das Glattstreichen der Seiten überhaupt nicht, sondern es bildeten sich mehrere Falten.
Ich habe bislang ja keine runde Torte eingedeckt und irgendetwas muss ich falsch gemacht haben, auf jeden fall musste ich die Falten sozusagen rausschneiden und die Ende wieder miteinander verkleben ;( das sah dann natürlich dementsprechend aus...zu allem Überfluss riss der Fondant dann auch noch an einigen Stellen. Leider war ich in extremer Zeitnot, sodass ich nicht nochmal Fondant kneten und einfärben konnte.
Ich habe also Fondant in pink eingefärbt und viele Blumen ausgestochen, um damit die Risse etc zu kaschieren...
Das einzig positive: die Torte hat supergut geschmeckt und auch die Beschenkte (inklusive Eltern) waren sehr begeistert, da sie noch nie eine Fondanttorte gesehen hatten ;) wenigstens etwas...
Meint ihr ich habe den Fondant zu dünn ausgerollt??? Wie dünn rollt ihr ihn denn zum Einschlagen aus? Und wieso haben sich diese blöden Falten gebildet???
Ich wäre wirklich sehr dankbar für Tips!
Liebe Grüße Johanna

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#2

RE: Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 19.04.2012 16:42
von schattenhexe • Cakeicer
| 264 Beiträge

na da hast du doch noch viel gerettet - improvisation ist alles :)
zu den falten: hast du dir mal ein video bei youtube angeschaut, wie man runde torten eindeckt? man klappt den fondant nicht wie bei geraden flächen einfach nach unten, sondern muss ihn dehnen beim eindecken, damit er sich an die torte anlegt und man so die falten "rauszieht" vorm ankleben. ich hoffe du verstehst wie ich das meine :/ am besten schaust du dir mal ein solches video an, das ist eigentlich selbsterklärend.
was die dünne des fondants angeht macht das wohl jeder anders. wenn aber schon hubbel da sind, die man abdecken will, dann würde ich eher etwas dicker ausrollen. da drückt sich dann nicht so viel durch.

grüße
die hexe


nach oben springen

#3

RE: Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 19.04.2012 17:08
von Ursula40 • Administrator
| 10.673 Beiträge

Sieht tatsaechlich zu duenn aus, lieber etwas dicker ausrollen, auf die Torte legen, Oberflaeche und den Rand anstreichen, dann erst die Seiten, langsam aber stetig glattstreichen. Dadurch immer wieder den Fondant etwas, wirklich nur etwas, ziehen, damit er sich etwas dehnt und dem Rand anpasst, ist er von Anfang an zu duenn, reisst er, zu dick, ist er zu schwer und reisst auch. Ueben, ueben und ueben, guck Dir Videos auf utube an (ihr koennt sie in D. ja sehen), oder auch mal einen Kurs machen, das letztere macht unheimlich Spass und Du lernst Gleichgesinnte kennen


LG aus Shanghai Uschi
www.flickr.com/photos/shanghai-schroeder


nach oben springen

#4

RE: Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 20.04.2012 08:40
von peanuts • Tortentante/onkel
| 937 Beiträge

Mal ganz abgesehen von deinem Malheur, hast du eine schöne Torte hergestellt - die Schmetterlinge finde ich absolut süß und auch die Farben passen toll zu einem kleinen Mädchen.
Bei meinen ersten Torten habe ich den Fondant dicker ausgerollt, es ist wirklich einfacher. Das Problem mit der Ganache hatte ich auch schon. Wenn es dir nochmal passiert und du hast Zeit (jaja...die Zeit...), dann kannst du die Ganache nochmal kurz aufwärmen, die ganzen krisseligen Pünktchen verschwinden dann und die Konsistenz wird wieder normal. Natürlich musst du sie dann wieder abkühlen (geht eigentlich ganz schnell, wenn du sie in den Tiefkühler stellst).
Für den Rest - so wie meine Vorgängerinnen schon geschrieben haben - Videos anschauen, das hat mir sehr viel geholfen.
http://www.youtube.com/watch?v=vecmy4nKT-A
Hier wird es ganz gut gezeigt, die erste Minute kannst du dir sparen beim Video.
LG
Peanuts


Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi :-)


zuletzt bearbeitet 20.04.2012 08:48 | nach oben springen

#5

RE: Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 20.04.2012 12:59
von Gugelhupf • Icing Queen/Icing King
| 1.086 Beiträge

Hallo Johanna,

ich gehöre ja auch zu den Anfängerinnen und kann Dir als persönlichen Tip nur sagen: Fondant kaufen! Ich hab am Anfang auch selber hergestellt und bin schier verzweifelt. Wollte das Thema Fondant schon abhaken also ich bei Tortissimo mir Fondant gekauft hab. ZUM GLÜCK! Du kannst Dich voll und ganz Deiner Torte widmen und hast nicht diese Scherereien. Wenn dann alles super von der Hand geht und Du Dir sicher im Umgang bist würde ich auf selbstgemachten wieder umsteigen.


Liebe Grüße
Nici


nach oben springen

#6

RE: Gerettet was zu retten war ;(

in Geburtstag-Kinder 24.04.2012 16:13
von macaron • Sugarbaby
| 78 Beiträge

Vielen Dank für eure lieben Worte und Tips!
Vermutlich werde ich das nächste mal tatsächlich wieder auf gekauften Fondant zurückgreifen oder den selbstgemachten einfach dicker ausrollen...
Ein Kurs wäre natürlich toll! Vielleicht finde ich ja endlich einen, der zu einem Termin stattfindet, an dem ich auch Zeit habe...
Liebe Grüße
Johanna



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: VanessaS91
Forum Statistiken
Das Forum hat 68629 Themen und 771732 Beiträge.

Besucherrekord: 851 Benutzer (08.11.2015 19:30).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen